Kanada - Traumland! (Home) Vancouver - Herrliches Tor zum Pazifik! Rocky Mountains - Berge der Superlative! Calgary - Kunststadt vor den Bergen! Niagara Falls - Wunder der Naturkräfte! London, Ontario  -  nicht England! Muskokas - Indian Summer pur! Toronto - Metropole des Lebens!
Home Vancouver Rocky Mountains Calgary Niagara Fälle London Muskokas Toronto

Vancouver - Herrliches Tor zum Pazifik

Blick auf Stanley Park und Grouse Mountain

Eine der schönsten Städte der Welt!

Gleich vorab: wir sind im Urlaub nicht scharf auf Städte und Beton, aber diese Stadt hat uns vom ersten Moment an fasziniert! Was macht diese Stadt so anziehend? Im Vergleich mit anderen Metropolen gibt es einzigartige Highlights:

+ Sauberkeit +  Stanley Park + angenehmes Klima
+ freundliche Einwohner + Gefühl der Sicherheit + überschaubare Gliederung

Schon der Flughafen bietet nach 9 Stunden Flug eine erste Entspannung: modern, freundlich, hell; ein sympathischer Empfang! Die Fahrt in die Innenstadt zeigt erste Klischees: lange Wohnstraßen mit Holzhäusern und eine Kirche neben der anderen. Und dann am CanadaPlace: riesige Luxus-Kreuzfahrtschiffe verstärken den Eindruck, am Nabel einer anderen Welt, auf der anderen Seite der Erde zu stehen.

Ein Spaziergang rund um RobsonStreet, NorthVancouver Station bis nach Gastown und an die Grenze (nicht weiter!) von Chinatown vermittelt erste Eindrücke. Ein kleines Beispiel des Charmes dieser Stadt: inmitten der Hochhäuser - gleich neben einem der größten Hotels des Empire - steht eine alte Kirche wie in besten Zeiten als ein Punkt der Ruhe in der besten Geschäftslage.

Wir legten anschließend unsere kleine Auswahl aus den vielen Attraktionen fest: Stanley Park und LookoutTower!

alte Kirche <-> moderne Betonriesen
Larry und sein StanleyPark-Shuttle Eigentlich darf man den Shuttle Bus aus der Innenstadt zum Stanley Park nur als Kunde der dortigen Pferdekutschen oder des Aquariums nutzen, aber erstens erklärt die freundliche Dame an der Info "the price will only be a smile!" und zweitens ist das Aquarium sowieso sehr zu empfehlen. Und außerdem: die Fahrt mit diesem - eigentlich nicht sehr vertrauenswürdig aussehenden - Gefährt und seinem Fahrer Larry ist unbezahlbar; ein Muß! Statt Fahrpreis geben wir dann eben Trinkgeld ...
Das Aquarium im Stanley Park kann mit tollen Besonderheiten aufwarten: Beluga-Walen! Diese "aufgeblasenen Delphine" können von einem Unterwasserraum beobachtet werden und werden auch mit naturinspirierten Übungen präsentiert. Es ist ein bleibender Eindruck, ihnen unmittelbar in die winzigen Äuglein zu schauen.
Wir hatten noch Orca-Weibchen "Bjossa" mit Nachwuchsdas Vergnügen, ein Orca-Weibchen mit Jungtier zu sehen (unterdessen sind sie nach SanDiego abgegeben worden). Wer einmal aus 20cm - nur durch Panzerglas getrennt - diese Hautstruktur gesehen hat, vergißt es nie mehr. Danach sind Biber, Otter, Seelöwen oder ein 80 kg Pazifik-Oktopus mit 2m Armen nur noch Zugaben. Aber wo bekommt man die sonst noch?!
Beluga auf Tauchgang

Für uns war die Zeit für die vielen weiteren Sehenswürdigkeiten des Parks dann etwas kurz, aber ein kurzer Spaziergang zu den berühmten Totempfählen hat deutlich gezeigt, daß wir hierher zurückkehren sollten. Es ist einfach eine sehr schöne Entspannung inmitten der Weltstadt. Spitze!

HarbourCenter Lookout-Tower Wieder in der Innenstadt zurück, ging es hoch hinauf: die außen liegenden Aufzüge führen auf den Lookout-Tower des HarbourCentre. Ideal ganz nahe am CanadaPlace gelegen, bietet sich hier ein guter Rundumblick. Im Süden bis in die USA, im Norden auf den Grouse Mountain und überall faszinierende Stadt-Blickpunkte. Im Preis inbegriffen: eine zweite Auffahrt bei Nacht!

Wir konnten auch schon die Bahnstation für unsere nächste Etappe erkennen: Main Station; Ausgangspunkt des Rocky Mountaineer.

Blick über Stanley Park zum Grouse MountainCanadaPlaceEin Fußball(!)-Feld; am Horizont die USAB.C. Place, das Riesenstadion

Kanada - Traumland! (Home)Kanada - Traumland! (Home) 
2007 - 2007 (all rights reserved): , zuletzt geändert: 10.08.2007